Bestattungen Merten
in Solingen

Ihr kompetenter Bestatter

Bestattungen Merten in Solingen
stellt sich vor!

Das Beerdigungsinstitut Merten in Solingen ist, Tag und Nacht unter der Rufnummer 0212 / 592744 erreichbar.

Wir sind seit 1973 Ihr kompetenter Bestatter für alle Beisetzungsformen und Bestattungsvorsorge.

Was muss ich erledigen
wenn ein Angehöriger verstirbt?

Als Erste Hilfe laden Sie das PDF "Was ist zu tun" herunter!
Sie erfahren was und in welcher Reihenfolge zu erledigen ist, und welche Dokumente Sie brauchen.

Leistungsüberblick

Als kompetenter Partner steht Ihnen Bestattungen Merten rund um die Uhr, in Solingen Wuppertal, Remscheid Haan und Hilden, zur Verfügung um Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen zu verwirklichen.
Wir bieten Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung, Baumbestattung und alle möglichen Unterarten der Feuerbestattung.

Bestattungsvorsorge

Bei vielen Menschen besteht heute der Wunsch, den letzten Weg noch zu Lebzeiten mitzugestalten.  Ein eigenverantwortlich geführtes Leben schließt auch die würdevolle Beschäftigung mit dem eigenen Tod ein.
Wir beraten Sie in den Fragen der Vorsorge einer Bestattung.

Trauerfeier

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung ist das Ende eines Lebensweges. Auch für die Angehörigen ist das ein Abschluß mit Redner, Blumen, Musik, Glocke und dem letzten Geleit zum Grab.
Bestattungen Merten organisiert für Sie, in Solingen, jede Form der Trauerfeier.

Wichtige Unterlagen

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen braucht der Bestatter diverse Unterlagen, die Angehörige zur Verfügung stellen müssen. Sollten einige  der Dokumente nicht zur Verfügung stehen beschaffen wir Ersatz.
Bestattungen Merten in Solingen unterstützt Sie bei der Zusammenstellung.

Externe Dienstleistungen

Bestattungen Merten kann Ihnen diverse Leistungen vermitteln. Wir haben uns in Solingen ein Netzwerk mit verschiedenen Betrieben aufgebaut um Ihnen möglichst viel bieten zu können.
Auch neben der Bestattung hilft Bestattungen Merten gerne weiter.

Bestattungskosten

Die Frage nach "angemessenen" oder "fairen" Kosten für eine würdevolle Bestattung lässt sich ebenso wenig pauschal beantworten wie die Frage nach den "akzeptablen" Kosten für ein Auto oder einen Urlaub.
In Solingen erstellt Bestattungen Merten Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

B2B

Für auswärtige Bestatter ist der Aufwand oft sehr hoch, in fremden Städten und Regionen Formalitäten wie die Abmeldung, die Beschaffung des Totenscheins oder die  Beschaffung der Freigabe durch die Stattsanwaltschaft zu erledigen.
Bestattungen Merten in Solingen hilft bei der Vorbereitung einer Bestattung.

Es geht nicht dreister!

Während der Trauerfeier und Beisetzung ist niemand zu Hause. Diesen Umstand machen sich dreiste Einbrecher zunutze.

Selten macht sich ein Kunde gedanken über Daten die Veröffentlicht werden. Wer sich eine Traueranzeige in der Tageszeitung genauer ansieht wird feststellen das hier alle Daten die der Einbrecher benötigt vorliegen. Wir finden normalerweise dem Name, die Adresse und, zu allem Überfluss, auch noch Datum und Uhrzeit der Beerdigung.

Wir können Sie zu Möglichkeiten beraten, Ihre Sicherheit zu erhöhen. Sprechen Sie uns an!

 

Ablauf der Trauerfeier mit anschließender Beistzung

Ihr Bestatter ist etwa eine halbe Stunde vor dem Termin der Trauerfeier in der Friedhofskapelle und bereitet hier den Abschiedsraum vor. Der Einlass wird 10 bis 15 Minuten vor beginn der Feier stattfinden. In der zwischenzeit kommen der Priester oder Trauerredner und der Organist, besprechen sich und bereiten sich auf die ca. 20 Minütige Zeremonie vor.
Nach dem alle Trauergäste einen Sitzplatz gefunden haben, geht der Redner vom Haupteingang in die Kapelle, segnet den Verstorbenen und nimmt seinen Platz ein. Während dessen spielt der Organist das erste Lied. Der Redner hält den ersten Teil seiner Trauerrede, darauf folgt das zweite Lied. Nun hält er einen weiteren Teil seiner Rede bei dessen Ende den Trägern und dem Bestatter ein Zeichen gegeben wird. Das Auszugslied wird gespielt, die Glocke beginnt zu läuten und die Träger betreten die Kapelle. Diese tragen sodann den Sarg oder die Urne, vor dem Trauerredner und der folgenden Trauergemeinde, auf den Friedhof.
Nachdem die Grabstelle erreicht ist werden die Träger die sterblichen Überreste der Erde übergeben und diese verlassen. Es werden noch einige Worte gesprochen und die Trauernden können sich am Grab ein letztes mal verabschieden. Damit endet der offizielle Teil der Trauerfeier mit anschließender Beisetzung.
Die Trauergesellschaft geht auseinander oder es ist noch zum Reuessen eingeladen.